Der Europäische Rechnungshof: Analyse einer von mehreren Interessengruppen getragenen Kommunikation

Team

Onclusive

Der Europäische Rechnungshof

Der Europäische Rechnungshof (EuRH) ist ein Organ der Europäischen Union. Er wurde eingerichtet, um die Finanzen der EU zu prüfen und so zur Verbesserung des EU-Finanzmanagements und zur Förderung der Rechenschaftspflicht und Transparenz in der EU beizutragen. Ziel des EuRH ist es, die politischen Akteure und die breite Öffentlichkeit darüber zu informieren, wie und wofür der EU-Haushalt ausgegeben wird. Die Ausgaben der EU sind ein hochsensibles Thema, daher muss der Rechnungshof in seiner Kommunikation sowohl auf die Details achten als auch einen Ton anschlagen, der sowohl dem politischen als auch dem öffentlichen Publikum gerecht wird.

 

Zielsetzung & Herausforderung

Der Europäische Rechnungshof beauftragte Onclusive mit der Entwicklung einer Messlösung, die die Echtzeit-Optimierung von bis zu zwanzig einzelnen Kampagnen pro Jahr unterstützen sollte. Sie sollte strategische Erkenntnisse liefern und den Beitrag der Kommunikation zu den Organisationszielen des Rechnungshofs nachweisen. Die Lösung musste schnell und in großem Umfang funktionieren, aber auch einen ausgefeilten Ansatz verfolgen, um zu verstehen, wie die Botschaften des Rechnungshofs bei den verschiedenen Interessengruppen im politischen, finanziellen und öffentlichen Spektrum ankamen.

 

Unsere Strategie

Die Herausforderung für Onclusive bestand darin, einen Projektplan zu erstellen, um die Nachfrage nach einem europaweiten, muttersprachlichen Analysesystem zu befriedigen, das genaue und zuverlässige Daten zur Unterstützung von Entscheidungen für zwanzig einzelne Kommunikationskampagnen nahezu in Echtzeit liefert. Onclusive entwickelte daraufhin einen analytischen Rahmen für die konsistente Messung der Präsenz des Europäischen Rechnungshofs in allen europäischen Medien und eine zweite Ebene granularer qualitativer Analysen, um die Faktoren zu verstehen, die die Kommunikationsergebnisse des Rechnungshofs und seine Leistung im Vergleich zu den Zielen beeinflussen.

 

„Die Medienbeobachtung hilft uns, die Auswirkungen unserer Arbeit zu bewerten und unsere Kunden auf EU-, nationaler und regionaler Ebene besser kennenzulernen. Damit trägt sie auch zu unserem Ziel bei, unsere Kommunikationsaktivitäten gezielter einzusetzen, um unsere Reichweite zu erhöhen.“

Matthias Beermann, Sprecher Europäischer Rechnungshof

Ergebnisse & Kundennutzen

Unsere konsistente Methodik ermöglichte es dem EuRH, die Leistung auf der Basis der Gesamtheit und der einzelnen Kampagnen zu bewerten. Unsere Analyse führte zu messbaren Verbesserungen der Kommunikationsleistung des EuRH: Der Anteil der Artikel in den Zielmedien der Stufe 1 stieg auf 11% und erreichte eine durchschnittliche Medienwirkung, die doppelt so hoch war wie die von Artikeln in Nicht-Zielmedien. Die verbesserten Ergebnisse wurden einzelnen Kampagnen zugeschrieben, um den Beitrag spezifischer Medienaktivitäten hervorzuheben.